Banner

Startseite | Arbeitsguppe | Forschung | Publikationen | Veranstaltungen | Lehre | Offene Positionen | Anfahrt | Intranet

Deutsch | English

Modifizierung von dünnen Schichten spezifischer Materialien

Chemische Veränderungen von Materialien durch Bestrahlung mit hochenergetischen Elektronen werden bereits in verschiedenen technischen Prozessen (z.B. Lithographie, Behandlung von polymeren Werkstoffen) ausgenutzt. Wir untersuchen, wie die höhere Selektivität von langsamen Elektronen ausgenutzt werden kann, um insbesondere sehr dünne Schichten von unterschiedlichen Materialien gezielter als bisher zu bearbeiten. Auch hierzu werden Bestrahlungsexperimente bei unterschiedlichen Elektronenenergien durchgeführt.

Aktuell untersuchte Materialsysteme sind:

Weitere Informationen:

Low-energy electron-induced chemistry of condensed-phase hexamethyldisiloxane: Initiating dissociative process and subsequent reactions;
I. Ipolyi, E.Burean, T.Hamann, M.Cingel, S.Matejcik, P. Swiderek,
Int.J.Mass Spectrom. 282, 133 (2009).

Electron-induced reactions of MeCpPtMe3 investigated by HREELS;
M.N.Hedhili, J.H.Bredehöft, P.Swiderek;
J. Phys. Chem. C, 113, 13282 (2009).

<< voriger Schwerpunkt | Überblick

LogoUniversität Bremen | Institut für Angewandte und Physikalische Chemie | Tel. +49-421-218-63171 | Login | Impressum